Fronleichnam

Catifa de Corpus a Tossa

Fronleichnam bedeutet „Leib des Herrn“ (bzw. lateinisch „Corpus Christi“) und wird in der katholischen Kirche am ersten Donnerstag nach der Oktav des Pfingstfestes gefeiert.

Das bewegliche Hochfest, das auf das Mittelalter zurückgeht, diente der Kirche zur öffentlichen Verehrung der Eucharistie und zur Bekräftigung der leiblichen Gegenwart Christi gegenüber allen, die diese leugneten. Aus diesem Grund erhielt es einen prunkvollen Charakter, der eher heidnischen als christlichen Festen eigen ist. Dieser Prunk zeigt sich in Tossa in den Blumenteppichen zur Hervorhebung der Pflanzenfülle des Monats Mai, was wie gesagt eher heidnischen als katholischen Bräuchen entspricht.

Das Fronleichnamsfest wird in Tossa jedes Jahr am Donnerstag (nicht wie in anderen Orten, in denen das Fest auf den Sonntag verlegt wird) gefeiert, wozu die Straßen im Ortszentrum mit Blumenteppichen und Altären geschmückt werden. Am Abend findet die Fronleichnamsmesse statt, gefolgt von einer Prozession durch die geschmückten Straßen.