Geschichte und SehenswürdigkeitenDas 18. und 19. Jahrhundert

Kulturhaus (Früheres Hospital Sant Miquel)

Av. del Pelegrí, 8 · Konsultieren Sie die Öffnungszeiten: +34 972 340 905

*** UPDATE 03/12/2020: Following health prevention measures against COVID-19, this place will be closed 14 days from Friday, 13/03/2020 ***

Das frühere Hospital Sant Miquel wurde im Jahr 1773 von Tomàs Vidal Rei, einem in Amerika reich gewordenen und später dann wieder in seine Heimat zurückgekehrten Sohn der Stadt, gegründet. Noch bevor König Karl III. 1765 alle spanischen Häfen für den Handel mit den überseeischen Kolonien freigab, hatte Tomàs Vidal bereits zwei Reisen nach Amerika unternommen, die erste nach Puerto Rico und die zweite nach Guatemala. Zurück in der Heimat, investierte er dann einen Großteil seines Vermögens in den Bau eines Hospitals für seine mittellosen Mitbürger.

Das relativ große Gebäude entspricht einem um einen Kreuzgang angelegten rechtwinkligen Bau, der sich in zwei Stockwerke unterteilt. In einem der Seitenflügel befindet sich eine kleine Kapelle, die dem im Katalonien des 18. Jahrhunderts als Schutzpatron von Krankenanstalten verehrten heiligen Michael gewidmet ist. Schön ist das im volkstümlichen Barock gehaltene Bild des Heiligen auf dem Hauptaltar, das aus der örtlichen Werkstatt von Cas Fuster stammt.