Geschichte und SehenswürdigkeitenDas 18. und 19. Jahrhundert

Pfarrkirche Sant Vicenç

Plaça de l'Església (Kirchplatz)

Die Bauarbeiten an der im klassizistischen Stil gehaltenen Pfarrkirche Sant Vicenç wurden 1755 aufgenommen und 1776 zum Abschluss gebracht. Im Verlauf des 18. Jahrhunderts erwies sich die innerhalb der Vila Vella gelegene alte Kirche Sant Vicenç als zu klein für die örtliche Bevölkerung. Nachdem diese sich im 16. Jahrhundert auch bereits jenseits des befestigten Ortsbereichs niedergelassen hatte, lag das aus dem frühen 15. Jahrhundert stammende Gotteshaus außerdem für einen großen Teil der Einwohnerschaft viel zu weit entfernt.

Die stattlichen Ausmaße des Mittelschiffs stehen in einem überraschenden Gegensatz zu dem sonst relativ schlichten Bau. Das ursprünglich im Stil eines volkstümlichen Barocks ausgestattete Gotteshaus bietet sich heute eher karg dar, da viel vom ursprünglichen Bild‑ und Altarwerk (darunter auch zahlreiche Stücke aus der örtlichen Werkstatt von Cas Fuster) in den Wirren des Spanischen Bürgerkriegs abhanden kam.

Die Malereien im Innenraum der Kirche wurden vor kurzem restauriert, sodass der Bau einen Teil seiner ursprünglichen Schönheit und Lichtfülle zurückerlangen konnte.